Die Schiefe Ebene von Ronquières

Die schiefe Ebene von Ronquières gilt es zu bestaunen – vor allem, da die Besichtigung durch eine prächtige Panoramasicht auf die Region untermalt und durch den in seiner Art einzigartigen Erlebnisparcours „Ein Schiff, ein Leben…“ ergänzt wird. Doch die Entdeckung lässt sich auch von innen erleben, mit der Überquerung auf dem Schiff!

Die Besichtigung der schiefen Ebene von Ronquières

Nachdem Sie den Ticketschalter passiert haben, gelangen Sie über die Panoramaaufzüge rasch zu den verglasten Brücken und den Informationstafeln. Dies ist der ideale Ort, um den Fahrverkehr der Lastkähne und die Bewegung der Becken zu beobachten. Mit einem Kopfhörer ausgestattet, den man am Eingang zum Erlebnisparcours „Ein Schiff, ein Leben“ erhält,  werden die Besucher anschließend dazu eingeladen, die ganz besondere Welt der Kanalschiffer kennenzulernen.  Weiter oben schließlich, an der Spitze des Turms,  eröffnet sich der Panoramablick auf die Region und die schiefe Ebene. Bei schönem Wetter kann man von dort unter anderem den Löwen von Waterloo und das Atomium von Brüssel sehen.

Schiffsausflüge

Die VoG Voies d’Eau du Hainaut organisiert regelmäßig kommentierte Kreuzfahrten von der unteren Seite der schiefen Ebene zur großen Schleuse von Ittre, wobei ein Höhenunterschied von fast 14 Metern überwunden wird!

Sonntags in der Touristen-Schifffahrtssaison ist es möglich, die schiefe Ebene von Ronquières an Bord eines Schiffes zu passieren, die Rückfahrt erfolgt im kleinen Zug.

Wanderungen rund um die schiefe Ebene von Ronquières

Es führen zahlreiche Wege für Fußgänger oder Radfahrer an der schieben Ebene vor, vor allem die vom „unabhängigen Netz langsamer Wege“ (RAVeL) gekennzeichneten Wanderwege. Folgen Sie den Gleisen entlang der schiefen Ebene auf den ca. 1,5 km langen Lehrpfad, der von Erklärungstafeln über das Kunstbauwerk und seine Funktionsweise gesäumt ist.

Die längste schiefe Ebene der Welt

Das Kunstbauwerk besteht aus zwei mit Wasser gefüllten, voneinander vollkommen unabhängigen Becken von 91m Länge und 12m Breite, mit einem Gewicht von 5.000 bis 5.700 Tonnen, in welche die Schiffe einfahren.

Wie wahre Badewannen auf Rollen befördern sie die Lastkähne über eine Distanz von 1432m, welche den unteren und oberen Teil der schiefen Ebene voneinander trennt.

Dieses Bauwerk ermöglicht den Kanalschiffern im Vergleich zur Passage mehrerer Schleusen eine beträchtliche Zeitersparnis. Doch die wichtigste Besonderheit dieses Prinzips besteht in der hohen  Wassereinsparung, die über den künstlichen Kanal erzielt wird, im Gegensatz zu traditionellen Systemen.

Ihr 150m hoher Turm, als wahres Symbol für das belgische Know-how, ragt stolz über die schiefe Ebene, die an einem gänzlich künstlichen Kanal erbaut wurde, um es den Schiffen mit großer Tonnage zu ermöglichen, die natürlichen Flussgebiete Belgiens zu erreichen.

Der Canal Charleroi-Brüssel

Am Ende des Zweiten Weltkriegs begann Belgien mit den Vergrößerungsarbeiten an Wasserstraßen für 1350 Tonnen. Für die Verbindung Charleroi-Brüssel wurden verschiedene Lösungen und Kanalverläufe ins Auge gefasst, vor allem mit der Herausforderung, das Gefälle von 68 m nahe dem kleinen Dorf Ronquières zu überwinden. Letztendlich entschied man sich für die Lösung der schiefen Ebene, die wassersparender als aufeinanderfolgende Schleusen war. Die Bauarbeiten begannen am 15. März 1962, die Inbetriebnahme des Bauwerks erfolgte imApril 1968. Der ursprünglich für die Anbindung der Steinkohleabbaugebiete genutzte Canal Charleroi-Brüssel ist mittlerweile ein Transitweg nach Frankreich, in die Niederlande und nach Deutschland.

Die Kanalbrücke der schiefen Ebene von Ronquières

Sie wird von 70 Säulen von jeweils 2 m Durchmesser getragen, misst 290 m in der Länge und 59 m in der Breite, und hält einer Belastung von etwa 100.000 Tonnen Wasser stand. Sie dient als Ausgangshafen für Lastkähne, die auf die Überquerung warten.  Beim Anblick dieses riesigen Betonvogels mit ausgebreiteten Flügeln bleibt man ein wenig sprachlos zurück.

Ob allein, mit der Familie, mit Freunden oder in der Gruppe, die VoG Voies d'Eau du Hainaut bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, die schiefe Ebene von Ronquières zu bestaunen.

 

Richtung

Mit dem Wagen
Route Baccara 1 w
7090 Ronquières
(GPS: 7090 Braine-le-Comte)

Autobahn E42 Ausfahrt 18
Autobahn E19 Ausfahrt 20
Richtung Ronquières

Mit dem Bus
TEC: Bus 63 - Haltestelle Ronquières - rue de Chenu – Achtung: keine Bus sontags 

Mit dem Zug
Station Braine-le-Comte
Bus 63 Richtung Nivelles,  Haltestelle Ronquières - rue de Chenu
(Dauer: 20min.)

Anschrift

Plan Incliné de Ronquières 7090 Ronquières

Ronquières

Mittel
Mittel
16 °C

Do
Teilweise bewölkt
19 °C

Fr
Light rain showers
14 °C

Sa
Bewölkt
16 °C

So
Mittel
15 °C